Cyber Monday / Black Friday -Tipps für dein E-commerce

Der Black Friday und der Cyber Monday haben es geschafft. Sie sind zu den 2 bekanntesten Tagen des Jahres geworden. Die Verwendung der Tests A/B bzw. CRO (Conversion Rate Optmization) um dein E-Commerce zu verbessern, sind die Schlüssel zum maximalen Umsatz innerhalb dieser 2 Tage im Jahr.

Heute teilen wir mit euch den E-Commerce-Leitfaden für den Black Friday. Dieser wurde von der Optimizely Gesellschaft, welche mit führenden Unternehmen wie Sony, Microsoft oder Asics zusammenarbeiten, veröffentlicht. Im Laufe der Jahre haben sie Tests durchgeführt, um im Detail zu wissen, wann man seine Umsätze steigern kann. Genau diese Infos haben sie mit uns geteilt. Und natürlich teilen wir diese Infos mit dir.

Wir hoffen, dass diese Tipps für dich nützlich sind, um am Black Friday und am Cyber Monday erfolgreich zu sein. Los gehts.

Stelle klar, was am Black Friday und am Cyber Monday gefragt ist

Die Käufer suchen an diesen 2 Tagen gezielt Schnäppchen und Top-Angebote. Deshalb stelle sicher, dass es sich auch in deinem Geschäft lohnt, zu feiern und einzukaufen. Falls dir das noch nicht so klar ist, betrachte andere Geschäfte und suche etwas, dass diese Geschäfte nicht anbieten.

Einige Möglichkeiten um zu veranschaulichen, dass auch dein Geschäft Black Friday oder Cyber Monday feiert, wäre das Anbringen von Plakaten und Bannern. Jedoch ist es angebracht dies noch ein paar Wochen vor dem Eintreten dieser Tage zu tun.

Wahl-Uhr um ein Dringlichkeitsgefühl zu erzeugen

Ein Countdown ist eine gute Möglichkeit, um das Gefühl der Dringlichkeit bei den Kunden zu erzeugen. Ein Timer fördert das Einkaufen.

Der Countdown ist auch eine gute Option zur Generierung von Vorfreude. Die Kunden entwickeln Freude und können den Tag der Rabatte kaum erwarten. Hierbei sind auch E-Mails sehr gefragt. Mit “lassen Sie und Ihre E-Mail-Adresse hier und wir benachrichtigen Sie…” kannst du schon im Vorhinein Kunden für die Produkte begeistern.

Vertrauen schaffen

Es schaffe garantiert Vertrauen, wenn du deine Telefonnummer sichtbar und zugänglich für andere machst.

Viele der Personen, die an diesen Tagen einkaufen kommen, werden womöglich zu neuen Käufern. Telefonnummern, Zugriff auf Garantien und Rükgabe oder Stonierung, werden dazu beitragen, dass die Kunden dir und deinem Geschäft vertrauen.

Später gibt es dir den sogenannten Boost. Ein Boost ist ein Symbol dafür, dass Sicherheit garantiert ist. Zum Beispiel Sicherheit beim Zahlen oder Kostenloser Versand. Neben dem Telefon ist es auch wichtig, eine Einstellung zu haben. (Wer sind wir? Was wollen wir?)

Mache deutlich, was dich von anderen Geschäften unterscheidet

Online-Shopper vergleichen viel Angebote von den unterschiedlichsten Geschäften. Vor allem dann, wenn sie auf der Suche nach betimmten Angeboten sind. Du kannst deine Kunden in deinem Shop halten, wenn du ihnen klar sagst, was dein Standpunkt ist. Was unterscheidet dich von anderen Shops und warum sollte man bei dir einkaufen? Dies ist ein Punkt, der niemals fehlen darf.

Beispiele für gute Verkaufargumente sind z. B. Versandtkostenfrei, Garantie, Rückgaberecht, bester Preis, Material, Fertigungsprozess etc.

Personalisiere deine Angebote

Ein wichtiger Punkt, wenn es darum geht Kunden in deinem Online-Shop zu behalten und den Umsatz an diesen 2 Tagen zu erhöhen, ist die Verwendung der Persolnalisierung um im Erinnerung zu bleiben.

Zum Beispiel, wenn jemand über einen Link genau auf deine Seite kommt, sollte man darauf achten, dass Angebote zuerst angezeigt werden und die Produkte, die der Kunde auch tatsächlich sucht. Die Vorlieben stehen im Vordergrund.

Es ist einfacher das Surfen an dein E-Commerce anzupassen. Je mehr Einkäufe von einem Kunden getätigt werden, umso mehr werden die Suchanzeigen beim nächsten Besuch personalisiert sein.

Es fördert die Verbreitung deiner Aktionen und verstärkt deine Reichweite

Wenn du mehr am Black Friday und am Cyber Monday verkaufen willst, bringe mehr Menschen in deinen Online-Shop. Du musst zwar mehr in Anzeigen investieren, jedoch erhältst du dafür im Gegenzug die Möglichkeit, mehr Kunden in deinem Shop zu halten. Diese Kunden werden dann ihre Lieblingsprodukte teilen und so ergeben sich für dich noch mehr potentielle Käufer.

Stelle sicher, dass deine Angebote (und natürlich deine Seite) ansprechend ist

Smartphones werden dir helfen, die Online-Shopping-Zahlen rasant zu erhöhen. Stelle sicher, dass deine Werbung auf jedem Smartphone gut erkennbar ist.

Verwende gut lesbare Schrifrtarten. Auch die Ladegeschwindigkeit ist von großer Bedeutung.

Bonus:

Die Shopping-Saison beginnt jedes Jahr schneller. Die erste Phase ist kurz vor Thanksgiving, dies ist allerdings abhängig davon, ob du in den Vereinigten Staaten oder in Kanada wohnst bzw. ob dein Geschäft dort ist. Denke immer an diese sieben Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.